Mittwoch, 2 Mai 2001, 136214 km

Nachrüstung SA 440: Tempomat

Der Tempomat ist ein Muss. Leider wusste der Erstbesitzer anscheinend nichts davon, denn sonst hätte er ihn ja damals bestellt. So bleibt mir wohl eine Nachrüstung nicht erspart. Die Teile habe ich zu ziemlich akzeptablem Preis aus einem Schlachtfahrzeug bekommen, blieb mir nur der Einbau. Nein, nicht ganz: Der Stellhebel des Tempomats sah schon etwas abgegriffen aus, daher hatte ich mir einen neuen bestellt. Wer nun glaubt, die größte Arbeit sei immer die Verlegung des Kabelbaums, der soll erstmal das Steuergerät verbauen.

Den Kabelbaum hatte ich innerhalb einer Stunde ordnungsgemäß verlegt. Das Stellglied zu montieren, ist eigentlich auch keine großartige Sache. Doch wer schon einmal einen Tempomat im W126 nachgerüstet hat, weiß, wovon ich rede: Man muss eine art schlanker Gummi-Mensch mit drei bis vier Armen sein. Das Steuergerät ist im Fahrerfußraum unter der Verkleidung versteckt. Am besten legt man sich dazu umgekehrt auf den Fahrersitz, mit dem Kopf im Fußraum vor den Pedalen. Viel Platz für die Arme ist dann dort nicht mehr, aber die müssen zur Montage ja auch noch irgendwie dahin. Und am besten gleich drei Stück. Um den Halter des Steuergeräts

anzubauen, muss das Bremspedal getreten werden, da man sonst die Schraube nicht an ihre Stelle kriegt. Wer dafür einen Arm opfert, wird vielleicht noch einen zweiten zum Schrauben haben, aber keinen dritten mehr, um den Halter in Position zu halten.

Bei dieser Gelegenheit habe ich auch gleich die Verkabelung der Lambda-Regelung in Ordnung gebracht. Die nette Firma, die dem Vorbesitzer den Kat eingebaut hat, hat es nämlich mit der Arbeit nicht so genau genommen: Das Steuergerät hing lose an seinem Kabelstrang im Fahrerfußraum. Die Kabel wurden teils mit Quetschverbindungen, teils mit Lüsterklemmen im Fahrzeug angeschlossen. Ganz ehrlich: So einen Schxxx habe ich noch nie gesehen. Ein Teenager ohne Erfahrungen könnte beim Einbau seines ersten Autoradios nicht stümperhafter vorgehen.

Nachdem auch das Steuergerät endlich seinen Platz eingenommen hat, ging es an den schönsten Teil der Arbeit: Den neuen Steuerhebel auspacken und einbauen. Wenn ein neuer Schalter oder Bedienhebel seinen Weg ins Innere gefunden hat, ist das immer der Glücksmoment der ganzen Arbeit. Natürlich muss es dann auch noch funktionieren, doch das tat es dann auch, wie erwartet.


ET-Nummer Bezeichnung St. Preis Gesamt Beleg
A 004 545 87 24 Schalthebel Tempomat 1 62,37 62,37 26.04.2001
Tempomat komplett, gebraucht 1 51,13 51,13
A 000 463 51 32 Stoßdämpfer Lenkung 1 39,25 39,25 05.04.2001

Gesamtkosten: 152,74 Euro