Samstag, 10 Juli 2004, 198981 km

Die Barockfelgen werden größer

Ein paar neue Sommerreifen sind fällig. Erstserienbesitzern mit 14-zölligen Felgen treibt so etwas die Tränen in die Augen, denn der einzig noch verfügbare Reifen in der Größe 205/70R14V und akzeptablem Traglastindex ist mit über 200 Euro pro Stück extrem teuer. Für mich stellte sich hier die Frage, ob ein Wechsel auf 15-zöllige Bereifung nicht sinnvoller ist. Auf der anderen Seite sind die original Barockfelgen in dieser Größe auch wiederum sehr selten und kaum bezahlbar. Ich habe zunächst zum Kompromiss gegriffen: 15 Zoll müssen sein, dafür dürfen es erst einmal die äußerst gelungenen ATS-Kopien anstatt der originalen Barockfelgen sein. Einen frisch aufbereiteten und pulverbeschichteten Satz konnte ich für 350 Euro finden.

Mit den neuen Felgen im Kofferraum und einer gewissen Vorkenntnis über das Internet bin ich zum Reifenhändler gefahren. Mein Favorit, den Vredestein Sportrac, hatten sie sogar auf Lager. Etwa eine Stunde später und noch mal rund 400 Euro ärmer konnte ich auf neuen Sommerreifen den Werkstatthof verlassen. Die Reifen kann ich nach einiger Fahrzeit ruhigen Gewissens weiter empfehlen: Sie sind ausgesprochen leise und bei nasser und trockener Fahrbahn gleichermaßen sehr griffig. Eine Langzeitprognose kann ich natürlich nicht erstellen, auch weiß ich nicht, welche Laufleistung ich mit dem Reifen zu erwarten habe. Aber letztendlich sind meine vorrangigen Ansprüche auf leise Reifen mit gutem Grip in jedem Fall gegeben.


ET-Nummer Bezeichnung St. Preis Gesamt Beleg
ATS Barockfelgen 15 Zoll 4 87,50 350,00
SR Vredestein Sportrac 2 205/65 R15 94V 4 92,92 371,66 10.07.2004
Montagearbeiten 4 11,45 45,80 10.07.2004

Gesamtkosten: 767,46 Euro