Montag, 24 September 2007, 220028 km

Nach 25 Jahren der erste Rost

Und das nicht zu knapp: Eigentlich wollte ich nur mal die Beplankungen abnehmen, da an den hinteren Radläufen kleine Blasen zum Vorschein kamen. Der Schreck war groß: An beiden hinteren Radläufen fing der Rost an den hintersten oberen Befestigungsklammern der Beplankung an und arbeitete sich langsam vorwärts. Das Blech war an diesen Stellen noch nicht ganz durch, aber doch schon ordentlich geschwächt.

Auch an der Fahrertür sah es übel aus. Der Lack hat um eine der oberen Befestigungsbohrungen der Beplankung herum irgendwann nachgegeben und auch von dieser Stelle aus hat sich der Rost schon gut vorwärts gearbeitet. An vielen anderen Befestigungsstellen war das Blech zwar noch in sehr guten Zustand, doch auch da sah man schon erste Ansätze beginnender Korrosion. Es war klar, dass die drei übelsten Stellen geschweißt werden müssen. Eine weitere kritische Stelle war die Chromleiste der Heckklappe: Rund um die Befestigungsschrauben find es auch schon leicht an, zu blühen. Da die Kofferraumklappe aus Aluminium besteht, würde es zwar noch Jahre brauchen, bis wirklich Löcher

drin wären. Doch Korrosion an Aluteilen hält man nicht so leicht auf. Alle Spuren müssen bis ins mikroskopisch kleinste entfernt werden, weil es sonst nach kurzer Zeit unter dem neuen Lack wieder anfängt, weiter zu blühen.

Nach Absprache mit dem Karosseriebauer sollte er alle Arbeiten übernehmen. Im Lackieren bin ich ohnehin unerfahren und die Schweißarbeiten hätte ich zwar ebenso gut machen können, doch fehlte mir aus beruflichen Gründen schlicht und ergreifend die Zeit dazu. Veranschlagt waren 2000 Euro, wofür ich dem Karosseriebauer schon so weit entgegen kommen musste, dass ich das Auto nicht in der nächsten Woche gleich wieder brauche. Somit konnte er die Arbeiten als Lückenstopfer nutzen. Nach einer gründlichen Inspektion der kompletten Karosserie stellte sich heraus, dass auch die Türunterkanten unter den Türgummis befallen waren und geschweißt werden mussten. Ich besorgte während dessen alle Montageteile wie Klammern, Stopfen und Muffen neu. Auch zwei Chromleisten an der Beplankung entsprachen nicht mehr ganz meinen Vorstellungen und wurden ausgetauscht.


ET-Nummer Bezeichnung St. Preis Gesamt Beleg
Karosseriearbeiten und Lackierung 1 2.612,05 2.612,05 30.11.2007

Gesamtkosten: 2.612,05 Euro