Montag, 2 Juni 2008, 221320 km

Ein Schlafanzug für einen W126

Eigentlich war ich ja schon lange auf meinen Garagennachbarn mit seinem W111er Coupé neidisch: Das Auto sieht grundsätzlich wie frisch poliert aus. Daran kann nur der Baumwoll-Überzug schuld sein, den er seinem Auto nach jedem Ausflug wieder überzieht.

So etwas will ich auch haben. Also wird erstmal das Coupé vermessen und ausgerechnet, wieviel Stoff man braucht. Es sind fast 18 Quadratmeter, oder besser: 9 laufende Meter von einer 1,80 Meter breiten Bahn. Angesichts des Meterpreises von 10 Euro war ich fast schon wieder auf die Mini-Fahrer etwas neidisch.

Hilft nichts, macht nichts, der Stoff muss her. Zunächst habe ich eine Bahn längs über das ganze Auto gelegt und den Zuschnitt an den Kanten entlang der vorderen Kotflügel, A-Säule, Dachholm, C-Säule und hinteren Kotflügeln markiert. Die Stoffbahnen für die Seitenteile habe ich zunächst glatt an den Seiten ausgerichtet und mit Kreppband am Auto fixiert, um die Schnittkanten anzeichnen zu können.

Nachdem die Oberseite und die Seitenteile zugeschnitten waren, ging es ans Zusammenheften. Ich wollte eine stabile Doppelnaht (Jeans-Naht), wofür die Teile doppelt ineinander

eingeschlagen werden müssen. Das war mit Abstand der langwierigste Arbeitsschritt, da ja einige Kurven in der Naht sind und ich ein möglichst faltenfreies Resultat haben wollte. Ich war nur dankbar, dass meine Frau so viele Stecknadeln hatte.

Nach mehreren Anproben und neuem Zusammenstecken der Teile durfte die Nähmaschine ran. Keine Bange, ich habe auch früher schon einiges genäht. Allerdings hat meine Nähmaschine noch nie solche Massen an Stoff gesehen.

Im Anschluß musste ich um die Außenspiegel Ausschnitte in die Seitenteile schneiden, Mützen für die Spiegel anfertigen und einnähen. Die Spiegel stehen beim W126 einfach zu weit ab und der Stoff würde sich nicht gut legen können. Danach wurden Stücke für Front und Heck zugeschnitten und ebenfalls eingenäht. Was bislang noch fehlt, ist ein Reisverschluß. Im Gegensatz zur Abdeckung des W111 habe ich auf der Fahrerseite einen Senkrechten Schlitz bis unten gelassen, damit sich die Tür auch bei abgedecktem Zustand öffnen lässt. Eins habe ich aber schon nach kurzem gemerkt: Das Auto bleibt in seinem Schlafanzug wirklich wie frisch gewaschen.

Gute Nacht, Coupé...


ET-Nummer Bezeichnung St. Preis Gesamt Beleg
8,2 x 2m Baumwollstoff 1 82,00 82,00 07.05.2008

Gesamtkosten: 82,00 Euro