Donnerstag, 9 April 2009, 222783 km

Ein Sachverständiger, der nicht lesen kann

Kaum zu glauben: In dem Gutachten, was ich aufgrund der Beule habe erstellen lassen, steht wortwörtlich:

Schadensumfang: Fahrertüre leicht eingedellt, mit senkrechter Ausprägung.
Aufgrund [...] ist davon auszugehen, dass der Türanschlag an der Fahrertüre des Mercedes-Benz von diesem Fahrzeug verursacht worden ist.


Und was antwortet die Fahrlehrerversicherung?

Wir haben zwischenzeitlich die Angelegenheit von einem Sachverständigen des TÜV Süd prüfen lassen. Diesem ist die punktuelle Beschädigung nicht nachvollziehbar. Aufgrund einer etwaigen Anprallkonstellation hätte hier eine längliche Delle entstehen müssen.

Ja wie, wo steht denn etwas von punktueller Beschädigung? Es ist doch ausdrücklich von einer senkrechten Ausprägung die Rede. Mir ist ja durchaus bekannt, dass Versicherungen darauf aus sind, nicht zu zahlen. Doch vielleicht wäre da ein bisschen mehr Sorgfalt von Nöten.

Offensichtlich war der Sachverständige vom TÜV Süd noch nicht einmal in der Lage,

sich das Gutachten richtig durchzulesen. Oder sortiert man bei der Fahrlehrerversicherung etwa nach dem Zufallsprinzip aus?

Weiterhin hat der von mir beauftragte Gutachter festgestellt, dass die Lackabplatzer am Türgriff des Twingo in gleicher Höhe wie meine Beule ist. Und was antwortet die Fahrlehrerversicherung darauf?

Soweit ausgeführt wird, dass an dem Pkw unserer Versicherungsnehmerin an der Beifahrertürhinterkante Anschlagspuren mit Lackbeschädigungen festgestellt wurden, ist darauf hinzuweisen, dass diese bereits von den zuvor stattgefundenen Vorfällen resultieren.

Ja klar, ist ja auch nicht das erste Mal, dass mir die Dame ihre Beifahrertür in meine Fahrertür haut. Um genau zu sein sogar bereits das dritte Mal in gut einem Jahr. Aber das belegt lediglich, dass die neue Beule wieder ihrer Türgriffhöhe entspricht und somit mit den vorherigen Beschädigungen identisch ist.

Ich bin gespannt, wie die Versicherung regagiert, wenn ich sie auf ihren peinlichen Patzer aufmerksam mache.